L M P S W

Wäschetipps Wolle

so waschen wir Wolle:
Grundsätzlich sollte man Wolle wenig waschen und mehr auslüften. Gute, reine Wolle ist nicht schmutzempfindlich. Flecken sollte man entweder antrocknen lassen und danach abbürsten (es gibt für verschiedenste Wollen Kleiderbürsten, Achtung: Nur vorsichtig bürsten, da sich Wolle verziehen und filzen kann. ) oder vor dem Waschen mit Waschmittel betupfen und dann direkt in die Maschine.
Wolle ähnelt von der Struktur unseren Haaren, enstprechend sollte gewaschen werden. Je weniger die Faserstruktur beansprucht wird, umso länger bleibt die Wolle schön. Je nach Etikett benötigt Wolle flüssiges Wollwaschmittel, möglichst enzymfrei. Voll- und Feinwaschmittel wirken alkalisch und verursachen sogar Löcher!

-Groben, dicken Handstrick empfehlen wir kalt ohne Schleudern(!) in der Maschine im Wollwaschgang oder von Hand zu waschen. Möglichst wenig hin und herbewegen, kein Reiben oder Rubbeln. Möglichst ganz auf Zusätze von Waschmittel verzichten, am Besten nur mit Wasser waschen.
Danach liegend auf einem Handtuch trocknen. Vor Sonnenlicht und Heizungsluft schützen.
-Cashmerepullover wäscht man am Besten nur in der Maschine, bei maximal 30° im Wollwaschgang mit geringer Drehzahl. Wieder wichtig, liegend trocknen. Zusätzlich sollten Cashmerepullover nach dem Tragen liegend eine Pause von mindestens 24 Stunden machen und auf keinen Fall in die Reinigung!
- Haariges,z.B. bei Accessoires, sollte man einfach nur Abbürsten und je nach Etikett zur Reinigung bringen.

Gegen Motten hilft am Besten Kleidung im Schrank ab und an zu bewegen. Motten nisten sich bevorzugt an ruhigen und warmen Stellen ein. Kräutersäckchen dazulegen und regelmäßig wechseln, da ihr Geruch nach 2-3 Monaten deutlich nachlässt. Absolute Lieblingsstücke kann man in Zeitungspapier einschlagen und so am Besten schützen.

Pilling ist leider ebenso normal bei guter Wolle, kann aber einfach mit einem Wollrasierer oder von Hand abgezupft werden. Der Pillingeffekt lässt mit der Zeit nach und wird weniger.